THAW

A multitrack cello pop album. Everything except the singing is made with cello and bow. Though no effects like flanger or phaser have been used, the songs on THAW have a modern and sometimes dark touch.

all songs written, performed and recorded by Tom Combo

mastered by Dan Suter at echochamber



Release Date, Digital & Vinyl (CeDe, Fontastix) Nov 6




thaw titel digitaljpgcover backjpg
inside lyrics 1jpginnenhulle lyrics 2jpg

Auf THAW sind ein Dutzend Songs zwischen Folkwave und Darkpop zu hören. Aufgenommen und gemischt wurden sie zuhause und im Proberaum, gemastert bei Dan Suter.
Neben der Stimme sind nur Sounds zu hören, die mit Cello und/oder Bogen gemacht wurden. Keine Verzerrer Phaser, Flanger oder andere Effekte, höchstens ein paar gepitchte Sounds und manchmal ein exzessiv benutzter EQ oder Hall, aber im Wesentlichen eben Cellosounds, die man weniger kennt, vielleicht weil sie sehr leise sind, weil sie nicht unbedingt gelehrt werden oder weil sie neue Spieltechniken voraussetzen. Trotz dieses Konzepts stehen die Songs im Zentrum und diese verlangten nach bestimmten Arrangements und Sounds. So ist bei den meisten Stücken ein aus Cellosounds zusammengesetztes Schlagzeug zu hören und man vergisst leicht, dass das Album wirklich nur mit einem Cello und mit - zugegebenermassen - zwei Bögen aufgenommen wurde. Und  ja, einmal begann es bei einem Song, der davon handelt, wie jemand nachts ohne Licht durch den Regen fährt,  draussen zu regnen und zu donnern, das ist auch drauf.


Die Texte auf Thaw stehen  bisweilen in losem Zusammenhang mit dem eben erschienenen Buch Inneres Lind.
Beispiele finden sich  auf https://tomcombo.bandcamp.com/releases


we throw dirt at each other
and we swallow the soap
and we kiss while we feel more like
cutting each other's throat
I saw love in a boat it was floating away
from the shore more an more day by day

(boat)

ombo.bandcamp.com/releases httBeispielps://to mcombo.bandcamp.com/releases